Finanzausschuss
vom 07. März 2023


Die Sitzung des Finanzausschusses am 07.03.2023 fand in der Zehntscheune statt.

Dem öffentlichen Teil der Sitzung lag folgende Tagesordnung zu Grunde.

Im Anschluss fand noch eine nichtöffentliche Sitzung statt.

TOP 3: Dem Plan von Förster Hubert Astraschewsy war zu entnehmen: In 2022 wurden insgesamt 4519 fn geschlagen. (Jugendpflege 39 fm, Jungdurchforstung 950 fm, Altdurchforstung 2080 fm, Endnutzung 1450 fm). Der Brennholzbedarf ist auf 1045 Ster gestiegen. Insgesamt ist der Holzmarkt derzeit positiv. Für 2023 ist ein Gesamteinschlag von 4040 fm geplant. Für die Arbeiten neben der Holzhauerei sind insgesamt 62000 € zu erwarten. Insgesamt sollen ca.40 ha Wald stillgelegt werden. Die Flächen sind inzwischen kardiert und werden in den Revisionsbericht der Forsteinrichtung eingearbeitet. Der Plan wurde als Empfehlungsbeschluss für den MGR gutgeheißen.

TOP 4: Kämmerer Peter Maidhof stellte folgende Huashalte für 2023 vor:

4.1: Verwaltungsgemeinschaft Kleinwallstadt

 VG Kleinwallstadt Einnahmen   Vergleich Vorjahr 
  Ausgaben absolut Prozent
Verwaltungshaushalt 2.905700 € 126800 € 4,56 %
Vermögenshaushalt  192800 €  -347700 €  -64,33 %
Gesamthaushalt  3.097500 € -220900 € 6,66 %

Der Haushalt der Verwaltungsgemeinschaft enthält keine Kreditermächtigung. Er wird finanziert durch eine Verwaltungsumlage von 192,58 € /Einwohner (ergibt für Kleinwallstadt 1.462 800 €) und durch eine Schulumlage von 2675,46 € pro Schüler (ergibt für Kleinwallstadt 872 200 €). Dem vorgelegten Haushalt wurde als Empfehlungsbeschluss für die VG einstimmig zugestimmt.

4:2: Markt Kleinwallstadt

Der Haushalt 2023 wurde wieder in einer Klausurtagung am 25.2.2023 erarbeitet.

 Markt Kleinwallstadt Einnahmen   Vergleich Vorjahr 
  Ausgaben absolut Prozent
Verwaltungshaushalt 14.538 200 € 1.760 300 € 13,78 %
Vermögenshaushalt 3.360 500 € 265 300 €

8,57 %

Gesamthaushalt 17.898 700 €
2.025 600 €
12.76 %

Der Anstieg des Verwaltungshaushaltes ist im wesentlichen auf höhere Steuereinnahmen und gleichzeitig höhere Energieausgaben zurückzuführen.

Der Haushalt des Marktes Kleinwallstadt hat keine Verpflichtungsermächtigung. Die Steuersätze: Gewerbesteuer A: 270 v.H., Gewerbesteuer B 270 v.H. und Gewerbesteuer 320 v.H. bleiben unverändert. Der Kassenkredit liegt bei 1.500.000 €. Dem vorgelegten Haushalt wurde als Empfehlungsbeschluss zugestimmt.

TOP 5: Nach dem Angebot des Bayernwerkes soll die Umstellung zunächst in 2 Bereichen erfolgen. Hierzu ist eine Investition von 89 000 € erforderlich, die eine Energieeinsparung von 70% bringen wird. Bei der Amortisation ist von 3 Jahren auszugehen. Dem Angebot wurde als Empfehlungsbeschluss zugestimmt. Gleichzeitig soll auf eine mögliche Förderung von 25 % verzichtet werden, da aufgrund der langatmigen Zusageformalitäten zu erwarten ist, dass im Verzögerungszeitraunm die Einsparungen höher liegen werden als die Förderung.

Aktuelle Termine

Mo Apr 15 @18:00 -
VG-Sitzung
Do Apr 18 @19:30 -
FWG Jahreshauptversammlung
Mo Apr 29 @19:00 -
MGR - Sitzung

Terminkalender

April 2024
So Mo Di Mi Do Fr Sa
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
Go to
JSN Epic 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework