fwg logoa100     Jahreshauptversammlung 2015

In Abwesenheit des 1.Vorsitzenden Ludwig Seuffert konnte am 26. April 2015 der 2.Vorsitzende Heiner Trenner 15 von insgesamt 42 Mitgliedern zur Jahreshauptversammlung im Alten Rathaus am Römer begrüßen. Es gab keine Einwände gegen die geplante

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht des Vorstandes

3. Berichte des Kassiers und der Kassenprüfer

4. Informationen aus dem Marktgemeinderat

5. Planung 2015/16

6. Wünsche und Anträge

7. Verschiedenes

 

 

Zu Punkt 2: Bericht des Vorstandes

Der Vorstand gab einen Überblick zu den verschiedenen Aktivitäten des vergangenen Jahres:

- Die öffentlichen Fraktionssitzungen wurden gut besucht und sollen beibehalten werden. Die jeweiligen Tagesordnungspunkte lehnten sich an die darauf folgenden Marktgemeinderatssitzungen an. Bei diesen Treffen konnten den interessierten Besuchern Hintergrundinformationen gegeben werden, was von als allen positiv gesehen wurde. Manche Sachverhalte stellten sich dadurch anders da als gedacht. So erhielten alle Teilnehmer positive Impulse bei diesen und durch diese Diskussionen.

    - Das am 15. August 2014 zum 6. mal durchgeführte Ebbelwoifest, am Brunnenplatz in Hofstetten, stieß auf große Resonanz. Das Fest hat sich etabliert und war ein voller Erfolg. Sowohl hinsichtlich der Besucherzahlen als auch des Umsatzes.

    - Die von der FWG angebotene Besichtigung der Trasse für die neuen Südbrücke stieß auf reges Interesse. Ca. 30 Interessierte wanderten, unter Leitung von Ludwig Seuffert, die zukünftige Trasse ab und verfolgten auch deren Verlauf auf Großwallstädter Gemarkung.

    - Der gemeinsame FWG Ausflug führte die ca. 20 Teilnehmer im vergangenen Herbst nach Klingenberg in die Winzerstube mit vorherigem Besuch des Bergbaumuseums. Die Wanderung wurde durch eine Rast mit Stärkung am Erlenbacher Schwimmbad unterbrochen, die Allen noch sehr positiv im Gedächnis ist.

    - Der zum sechsten Mal durchgeführte Aschermittwochtreff fand in diesem Jahr erstmalig im Bistro Ka-Ba’s statt. In diesem Jahr wurde er nicht nur von FWG Mitgliedern und Freunden besucht, sondern auch von verschiedenen Mitgliedern anderer Fraktionen. Er soll auf jeden Fall beibehalten und auch im kommenden Jahr am 10.02.16 wieder in dem Bistro Ka-Ba’s stattfinden.

    - Zum Jahreswechsel wurde wieder ein FWG-Taschenkalender ins Amtsblatt eingelegt. Sein Format war gegenüber der Vorgängerversion etwas größer.

    Zu Punkt 3: Berichte des Kassiers und der Kassenprüfer

    Die Kassiererin Nicole Blaschke konnte wiedereine positive Abrechnung vorstellen. Neben den Mitgliedsbeiträgen und den Spenden ist das Apfelweinfest ein wichtiger Bestandteil der Einnahmen. Die Kassenprüfer, Hans-Jürgen Freichel und Uwe Suffel, haben die Kasse geprüft und die Ordnungsmäßigkeit festgestellt. Die Belege waren vollständig und die Salden stimmten überein. Der Antrag auf Entlastung der Kassiererin wurde angenommen.

     

     

    Zu Punkt 4: Informationen aus dem Marktgemeinderat

    Vortrag Thomas Pfeifer

    - Das Thema „Hase“ beschäftigte den Marktgemeinderat im vergangenen Jahr verstärkt. Auch bei der Bevölkerung war der Umbau des Hasen ein heftig diskutiertes Thema. Ausgelöst, sicherlich auch durch die Kostensteigerung von annähernd 20%. Über diese musste in einen Nachtragshaushalt beraten werden. Ob es auch für diese Kostensteigerung einen staatlichen Zuschuss gibt ist noch offen, da das Antragsverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Festzustellen ist, dass das Gebäude des Hasen für das Gesamtbild des Ortskerns und damit für die Attraktivität unseres Ortes von immenser Bedeutung ist. Ebenfalls wurde mit der Familien Kriegler ein Pächter gefunden, der ein zukunftsträchtiges Konzept verfolgt. Ein wesentlicher Pluspunkt sind die Übernachtungsmöglichkeiten und Räumlichkeiten für Familienfeste und ähnliches.

    - Die Erschließung des neuen Gewerbegebietes hat begonnen. Die Hoffnung auf eine gute Auslastung des neuen und Belebung des alten Gewerbegebietes wird durch die sehr gute Verkehrsanbindung durch die geplante Südbrücke genährt. Die Gemeinde steht mit mehreren Investoren in Verhandlungen. Mit Mehreinnahmen im Rahmen der Gewerbesteuer dürfte aber erst in ein paar Jahren gerechnet werden.

    - Neu/ Umgestaltung des Schredderplatzes und Umgebung. Die FWG Fraktion hat einen Antrag auf Umgestaltung des Bereiches zwischen Spielplatz und „alter Fähre“ gestellt. Gedacht ist an eine ansprechendere, für die Bürger Kleinwallstadt’s attraktive Möglichkeit der Nutzung. Dazu gehört die Verlegung des Schredderplatzes und der Kleingärten, sowie die Wiederherstellung der Main Badestelle. Damit wird auch die Umgebung für die Wohnmobil Stellplätze deutlich verbessert.

    - Die Ausweisung neuer Kleingärten kann eventuell im Rahmen des Baues der Süd Brücke realisiert werden. Leider zählen die Schrebergärten nicht als Ausgleichsmaßnahmen für die Brücke.

    - Die Installation von Solarzellen auf/ am Wasserhaus ist von der FWG beantragt. Mit dem erzeugten Strom könnte die Pumpanlage betrieben werden. Dafür müsste der Hauptpumpenbetrieb von Nachts auf Tags verschoben werden, was aber kein Problem sein sollte.

    - Zu dem Thema Belebung des Ortes wurde überlegt, wie man Anreize für Existenzgründer schaffen kann. Dabei kam die Frage auf, ob neue Mieter/ Pächter eine Ablösesumme für Parkplätze zahlen müssen, wie bei einem Neubau? Solche Kosten werden sicher von den Meisten vor Eröffnung eines Geschäftes nicht einkalkuliert. Heiner Trenner meinte, dass Ablöse nur bei Nutzungsänderung des Gebäudes/ Geschäftes oder bei Vergrößerung anfallen würden. Er wies auch auf bestehende Förderungen für Existensgründer bei der Gemeinde/ Staat hin.

    - In diesem Jahr wird mit dem Ausbau der Ankergasse begonnen. Dabei handelt es sich um die Sanierung des Kanals und der Leitungen, natürlich verbunden mit der Erneuerung der Fahrbahndecke. Die Kosten können(„müssen“) nach heutigem Rechtsstand anteilig auf die Anwohner umgelegt werden.

    - Der Bau der Süd-Brücke nimmt Form an. Die Pläne liegen bei den Fachbehörden zur Genehmigung. Die Kostenschätzung liegt bei 15 Millionen. Die Finanzierung läuft nicht über den normalen Haushalt der Gemeinde, sondern über Abschlagszahlungen von Land und Staat.

     

    Vortrag Hans Zajic

    Als Jugendbeauftragter stellte Hans Zajic eine Aktion für Jugendliche im Alter von ca. 10 – 14 Jahren vor. Titel „Kleinwallstadt – ein Ort der Superlative“.

    Die Kinder sollten angeregt werden, sich mit diversen Themen innerhalb Kleinwallstadts und Hofstetten zu befassen.

    Ergebnis könnte ein Film aus vielen Videosequenzen sein, der in der Zehntscheue öffentlich vorgeführt wird.

    Dieses Vorhaben stieß bei den Anwesenden auf einhellige Zustimmung.

    Zu Punkt 6: Planung 2015/16

    Für 2015/16 wurden folgende Termine bekannt gegeben:

    - Öffentliche Fraktionssitzungen sollen wie gehabt 4 x im Jahr beibehalten werden. Einladung erfolgt ca. 3 Wochen vorher über das Amtsblatt. Die Termine sollen aber nicht starr festgelegt werden, sondern sie richten sich nach geeigneten Themen in den folgenden Marktgemeinderatssitzungen. Nicht jedes Thema eignet sich für eine öffentliche Sitzung der FWG.

    - 15. August 2015: 7. FWG Ebbelwoifest am Brunnenplatz in Hofstetten,

    - 17/18. Oktober 2015: FWG Ausflug in Planung.

    - Aschermittwochstreff am 10.02.16 soll wieder im Bistro Ka-Ba’s stattfinden

    - Kurzfristige Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen wird es weiterhin geben.

    - Internes Grillfest ist wieder im Juni, voraussichtlich an einem Freitag, geplant. Ein genaues Datum wird noch festgelegt und frühzeitig bekannt gegeben

     

    Zu Punkt 7: Wünsche und Anträge

    Bekanntgabe:

    1. Besichtigungstermin Pumpspeicherkraftwerk Langenprozelten

       Organisator BN Bayern (Bernd Kempf)

    2. Angeregt wurde, 1 x im Jahr ein Arbeitstreffen der Kandidaten und anderer Interessierter zu veranstalten. (Uwe Suffel)

    3. Anregung: Teil des Gemeindewaldes zum Urwald „umgestalten“ (Bernd Kempf)

     

    Aktuelle Termine

    Di Dez 03 @19:00 -
    FA - Sitzung
    Do Dez 12 @19:00 -
    FWG-Aufstellungsversammlung
    Di Dez 17 @19:00 -
    MGR - Sitzung

    Terminkalender

    Dezember 2019
    So Mo Di Mi Do Fr Sa
    1 2 3 4 5 6 7
    8 9 10 11 12 13 14
    15 16 17 18 19 20 21
    22 23 24 25 26 27 28
    29 30 31 1 2 3 4
    Go to